Uncategorized

Gesundheit kommunizieren mit Kommunikationskampagnen

By November 1, 2019 November 13th, 2019 No Comments
Kampagnen Kommunikation

Wie kön­nen Men­schen über Gesund­heits­the­men infor­miert, sen­si­bi­li­siert und zu einer Ver­hal­tens­ver­än­de­rung moti­viert wer­den? Kom­mu­ni­ka­ti­ons­kam­pa­gnen im Gesund­heits­be­reich sind ein erprob­tes Mit­tel dazu. Aber wie sol­len sie kon­zi­piert sein, damit ein Gesund­heits­pro­blem effek­tiv und effi­zi­ent ange­gan­gen wer­den kann?

Viele Gesund­heits­pro­bleme haben eine per­sön­li­che und eine gesell­schaft­li­che Kom­po­nente; sie ver­ur­sa­chen sowohl indi­vi­du­el­les Lei­den als auch gesell­schaft­li­che Kosten. Auch bei der Ent­ste­hung bezie­hungs­weise Ver­mei­dung von Gesund­heits­pro­ble­men sind beide Dimen­sio­nen von Bedeu­tung; indi­vi­du­elle Ver­hal­tens­wei­sen und gesell­schaft­li­che Rah­men­be­din­gun­gen. Medi­zi­ni­sche, tech­ni­sche, regu­la­to­ri­sche oder öko­no­mi­sche Lösun­gen kön­nen aber nur dann Wir­kung erzie­len, wenn diese bei den Ziel­grup­pen bekannt sind. Die­ser Anspruch wird an erfolg­rei­che Kom­mu­ni­ka­ti­ons­kam­pa­gnen gestellt. Sie sol­len Sen­si­bi­li­sie­ren, die Gesund­heits­kom­pe­tenz stär­ken und Akzep­tanz von Mass­nah­men schaf­fen. Natür­lich wir­ken Kam­pa­gnen im Rah­men einer inte­gra­ti­ven Gesamt­stra­te­gie am effek­tiv­sten.

Bei einer Kom­mu­ni­ka­ti­ons­kam­pa­gne ist zen­tral, dass die aus­ge­sen­de­ten Bot­schaf­ten fun­diert sind und auf Ana­ly­sen der aktu­el­len Her­aus­for­de­run­gen der Betrof­fe­nen avi­siert sind. Ziel­grup­pen müs­sen mit ihren Eigen­schaf­ten, Bedürf­nis­sen und Moti­va­tio­nen ver­stan­den sein. Die Kom­mu­ni­ka­tion soll die Ziel­grup­pen anspre­chen, zuerst emo­tio­nal um Neu­gierde zu wecken und Auf­merk­sam­keit zu gene­rie­ren und anschlies­send ratio­nal um Wis­sen zu ver­mit­teln oder eine Ver­hal­tens­än­de­rung zu anzu­re­gen. Wich­tig ist, dass die ver­mit­telte Infor­ma­tion oder Hand­lungs­an­wei­sung für die Ziel­gruppe intui­tiv ver­ständ­lich und klar for­mu­liert ist. Auch sollte die Bot­schaft in einer Weise kom­mu­ni­ziert wer­den, wel­che erin­ne­rungs­wür­dig ist. Dies errei­chen wir über starke Inhalte und dif­fe­ren­zie­rende Kon­zepte. Erfolg­rei­che Kom­mu­ni­ka­ti­ons­kam­pa­gnen sind zudem iden­ti­täts­stif­tend, ver­hält­nis­mäs­sig und emo­tio­nal.

Wel­che Kanäle am geeig­net­sten sind, um die gewünschte Bot­schaft wirk­sam an die Ziel­grup­pen zu ver­mit­teln hängt von der Typo­lo­gie der Ziel­gruppe ab. Meist eig­net sich ein Mar­ke­ting- bzw. Metho­den-Mix, d.h. dass wir auf ver­schie­de­nen Kanä­len die Betrof­fe­nen gezielt auf ihre Bedürf­nisse und Moti­va­tio­nen hin anspre­chen.

Bild­quelle: startbahnwest.ch