Uncategorized

Eine Impfquote von 70%? Das erscheint mir zu hoch

By December 27, 2020 No Comments
Verhaltensökonomie Corona Impfung Experten

Tarja Zingg, Ber­ke­ley-Absol­ven­tin und Che­fin der Bera­tungs­agen­tur Lumina Health in Zürich, hält die bis­he­ri­gen Umfra­gen zur Impf­be­reit­schaft für unrealistisch.

„Men­schen nei­gen dazu, ihr Enga­ge­ment zur För­de­rung ihrer Gesund­heit oder Ver­hin­de­rung von Krank­heit zu über­schät­zen“, sagt die Ver­hal­tens­öko­no­min. Das sei wie mit den Neu­jahrs­vor­sät­zen: „Da gibt es eine große Kluft zwi­schen der Absichts­er­klä­rung und der rea­len Umsetzung.“

Regie­run­gen und Behör­den hät­ten zwar diverse Mög­lich­kei­ten, Men­schen zu einer Imp­fung zu bewe­gen. In bestimm­ten Fäl­len sei eine befri­stete Impf­pflicht aber „ange­bracht“, sagt Zingg.

Lesen Sie das gesamte Inter­view mit Dr. Tarja Zingg zur Corona-Imp­fung im Han­dels­blatt: Das Inter­view zum Down­load als PDF oder Link zum Interview

Bild­quelle: dpa