Uncategorized

Ein mögliches Zukunftszenario a.c. (after corona) – Ein Wunschbild der Zukunft nach Lumina Health

By March 25, 2020 December 23rd, 2021 No Comments
Coronavirus Blog Agentur

Die Zukun­ft schreibt sich ger­ade neu. Wir von Lumi­na Health glauben an unsere Gesellschaft und ihr Poten­zial, aus der Coro­n­akrise resilien­ter und gestärkt her­vorzuge­hen. Wir haben das Ver­trauen, dass wir – als Land und als Gesellschaft – mit Zuver­sicht und Beson­nen­heit in naher Zukun­ft an einem anderen, vielle­icht sog­ar besseren, Ort ste­hen wer­den als noch zur Jahreswende 2020.

Auch in Zeit­en grösser­er Ungewis­sheit bleiben wir Opti­mis­ten. Wir ver­suchen mit der Ungewis­sheit zu leben, ohne nach Sicher­heit­en zu suchen, die es eh nicht gibt. Aber auch in unsicheren Zeit­en gibt es Gestal­tungsspiel­räume und je mehr wir diese bewusst nutzen, desto schwäch­er fühlen sich Angst und Risiko an.

Schon jet­zt beobacht­en wir, dass uns die Krise flex­i­bler und offen­er gegenüber Neuem macht. Auf ein­mal sind telemedi­zinis­che Leis­tun­gen in Prax­en möglich und neue Tech­nolo­gien wer­den aus­pro­biert, wo sich vorher wenig Bere­itschaft zeigte, sich die Chan­cen der Dig­i­tal­isierung zu Nutze zu machen. Gle­ichzeit­ig scheint es, dass der starke Fokus auf Prof­it und das Ziel des quan­ti­ta­tiv­en Wach­s­tums etwas rel­a­tiviert wer­den, nicht nur weil wir müssen, son­dern auch weil wir wollen; weil wir den Unter­schied zwis­chen Wohlfahrt und Wohl­stand grad zu spüren bekom­men. Manch einem reichen wieder sinn- und wirkungsvolle Auf­gaben und kon­stante Umsatz­zahlen ohne über­am­bitiöse Gewinnziele.

Neue Geschäft­sideen mit den Patient*innen, Kund*innen und Mitarbeiter*innen im Zen­trum entste­hen: Webina­re statt zeit- und ressourcenin­ten­sive Sem­i­nare, Patien­ten­plat­tfor­men für den dig­i­tal­en Aus­tausch Gle­ich­gesin­nter, Prax­is- und Patien­ten­filme zur besseren Infor­ma­tion räum­lich und zeitlich unab­hängig abruf­bar, die Nutzung von Health-Apps als Selbstverständlichkeit.

Geschäftsmod­elle mit ver­trauenswürdi­gen vielle­icht eher lokalen Koop­er­a­tionspart­nern gewin­nen an Attrak­tiv­ität und die rela­tionalen, emo­tionalen Aspek­te von Geschäftsverbindun­gen rück­en in den Vorder­grund und ste­hen gle­ich­w­er­tiger neben den rein transak­tionalen, ratio­nalen Part­ner­schaften und Net­zw­erken. Ver­trauen wird ein wichtiger Baustein im Fun­da­ment jedes Pro­jek­tes: Ver­trauen gibt Halt, reduziert Risiken und orientiert.

Die Gesund­heit wird, so hof­fen wir, ganzheitlich­er wahrgenom­men: Zum einen als feines Gle­ichgewicht zwis­chen den Stres­soren und den Ressourcen von Kör­p­er, Geist und Seele. Zum andern als etwas, dass nicht nur die klas­sis­chen sta­tionären und ambu­lanten Gesund­heit­san­bi­eter sich­er­stellen müssen. Denn für die Gesund­heit ist die „Medi­zin“ im engeren Sinne nur zu 10%-20% ver­ant­wortlich. Der Umgang mit unserem genetis­chen Erbe, die Gestal­tung unseres Umfelds, die Stärkung von Bil­dung, Kul­tur, Wirtschaft und Ernährung, all dies bes­timmt unsere Gesund­heit und wird neu inte­gra­tiv und ganzheitlich betra­chtet. Die indi­vidu­elle und nach­haltige Gesund­heit wird nicht mehr entkop­pelt von Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft gese­hen, son­dern als inte­gra­tiv­er Bestandteil der­er. Getra­gen von einem sys­tem­a­tis­chen Willen zur Präven­tion, ein­er aus­geprägteren Wir-Kul­tur und ein­er grossen Wertschätzung für alle Pflegeberufe.

Und das Tem­po, welch­es immer schneller wurde, ja sich ger­adezu selb­st­ständig beschle­u­nigte und so manchen an den Rand eines Burnouts trieb, ver­langsamt sich. Mit einem klaren Kopf kön­nen wir uns bewusster fra­gen: Was ist wichtig? Was ist drin­gend? Wofür ste­he ich ein? Die Beant­wor­tung dieser Fra­gen wird uns neue Leitlin­ien aufzeigen und Ori­en­tierung für eine acht­samere Zukun­ft geben.

Wir freuen uns mit Ihnen gemein­sam die Zukun­ft neu zu gestalten.

Ihr Lumi­na Health Team

Inspi­ra­tionsquellen: www.zukunftsinstitut.de, NZZ, samw bul­letin 1.2019, Der Spiegel

 

Alle News